Strenge Auflagen für Einstieg in den Ring

Pulheimer Box-Club lud zu seiner Nachwuchsveranstaltung

Pulheim (bn). Am 7. November 2009 lud der Pulheimer Box-Club (PBC) zu seiner jährlichen Nachwuchsveranstaltung die Clubs des Mittelrheinischen Amateurboxverbandes ein.

Die Faustkämpfer aus 15 Vereinen trugen vor 460 Zuschauern in der Turnhalle an der Steinstraße 13 Kämpfe aus. Nicht nur die Zahl der teilnehmenden Vereine belegt die Akzeptanz dieses Events, sondern auch die Namen erfolgreicher Boxer. In den vergangenen elf Jahren, seit dieser Kampftag für den Nachwuchs ausgerichtet wird, haben sich amtierende Deutsche Meister im Jugendbereich wie Artur Bril und Denis Radovan hier ihre ersten Sporen verdient.

Ein Weg, der neben Talent und Fleiß mitunter auch Geduld verlangt. Drei Jahre musste Emin Ben-Abda vom PBC warten, bis er erstmalig in den Ring steigen konnte. Eine erhöhte Blutungsneigung der Nasenschleimhäute musste erst behoben werden. "Früher in den Ring zu steigen hätte keinen Sinn gemacht. Wenn ich anfange, bei körperlicher Belastung aus der Nase zu bluten, hätte ich jedes Mal sofort mit Technischen K.O. verloren", erklärt der 18-jährige Kämpfer im Weltergewicht. Das Warten hat sich gelohnt. Im zweiten Kampf des Tages besiegte Ben-Abda seinen Kontrahenten Robert Biasco vom Bonner BC durch dessenAufgabe in der dritten Runde.

 Wie sehr die Gesundheit der Athleten im Vordergrund steht, betont auch Gregor Wensing, der Vorsitzende des PBC. "Bei der Zusammenstellung der Kämpfe legen wir strenge Kriterien an. Es spielen nicht nur das Alter und Gewicht eine Rolle. Mit Hilfe des Kampfpasses, in dem alle Kampfergebnisse des Sportlers festgehalten werden, können wir auch die Erfahrung und Stärken einschätzen. So verhindern wir einen ungleichen Kampf", erklärt Wensing. Und ergänzt, dass Trainingsanfänger grundsätzlich nicht in Frage kommen. Die strengen Auflagen sind oft die Ursache dafür, dass keine geeigneten Paarungen gefunden werden. Ein Grund, weshalb nur ein Aktiver des PBC in den Ring steigen konnte.

Wer sich einen Eindruck vom Boxen verschaffen möchte: Das Training findet dienstags, 19 bis 20.30 Uhr, und donnerstags, 20 bis 21.30 in der Turnhalle an der Steinstraße statt.

 Quelle: http://www.wochenende-frechen.de