Talentsichtung 2010

06.11.10

"Volles Haus" in der Sporthalle Steinstraße am 6. November

06.11.10 Traditionsveranstaltung des Pulheimer Box-Clubs 78 erneut sehr gut besucht

Auch in diesem Jahr war die am 6. November durchgeführte Talentsichtung des 1. Pulheimer Box-Clubs 78 e. V. mit mehreren hundert Besuchern wieder ein voller Erfolg. 14 Fremdvereine, darunter einer aus Belgien, waren zu dieser beliebten Veranstaltung gekommen. Aus den angereisten Boxern konnten 19 Kampfpaarungen gebildet werden.

Mit Alexander Ochinko (22 Jahre) betrat ein weiterer neuer Pulheimer Boxer erstmals den Ring. Seinen Kampf gegen B. Dogan von den Faustkämpfern Köln-Kalk konnte er souverän gewinnen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von den Candygirls, den Cheerleadern des Pulheimer Sportclubs (PSC). Das Pausenprogramm gestaltete die Jazz-Dance-Gruppe des PSC.

Der Einladung zu dieser Veranstaltung waren rund 20 Personen aus Politik und Verwaltung sowie anderen Vereinen und Institutionen gefolgt, darunter der Bürgermeister der Stadt Pulheim Frank Keppeler, der ehemalige Bürgermeister Dr. Karl August Morisse (Ehrenmitglied des PBC) sowie die Fraktionsvorsitzenden mehrerer im Rat der Stadt vertretenen Parteien und der Beigeordnete für Sport und Kultur Florian Herpel.

Erstmals dabei war die Bezirksdirektorin der Kreissparkasse Köln, Frau Rosemarie Katzenbach, die ihre Begeisterung über die Veranstaltung deutlich zum Ausdruck brachte.

Herzlichen Dank allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben; insbesondere denen, die mit Ihren Kuchenspenden für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt haben.

G. Ebeling

Auf der Suche nach frischen Boxtalenten

06.11.10 1. Pulheimer Box-Club veranstaltet Nachwuchsturnier

Pulheim (bn).

Das Nachwuchsturnier des 1. Pulheimer Box-Club hat sich schon vor Jahren den heiß begehrten Status einer Traditionsveranstaltung erarbeitet und ist fester Termin im Turnierkalender der regionalen Boxszene. Am ersten Wochenende im November lädt der PBC jährlich die Nachwuchstalente zum Vergleich ein.

Einmal traten jetzt die Athleten aus 14 Clubs des Mittelrheinischen Amateur-Boxverbandes (MABV) in der Sporthalle an der Steinstraße in den Ring. 19 Kämpfe über alle Alters- und Gewichtsklassen zogen die Zuschauer in der prall gefüllten Halle in den Bann. In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, darunter die Gründungsmitglieder des PBC Dr. Karl August Morisse, Lotte Pelzer und Hans Umpfenbach, eröffneten die PSC-Cheerleader "Candy-Girls" mit ihrem Showprogramm die Veranstaltung.

"Die Clubs des MABV schicken ihre Talente gerne nach Pulheim", weiß Gregor Wensing, Erster Vorsitzender des PBC um die Attraktivität des Kampftages, der über die Landesgrenzen hinaus reicht. Denn aus Eupen fand auch ein belgischer Boxclub den Weg nach Pulheim. Umso bedauerlich, dass nur für Alexander Ochinko, einem der drei Pulheimer Boxer, ein Gegner ermittelt werden konnte, der in Punkto Gewicht und Kampferfahrung gleicht.

"Boxen ist ein Individualsport, der in der Gruppe betrieben wird. Es ist ein ideales Fitnesstraining, ohne in den Ring steigen zu müssen. Keiner wird zum Kämpfen gedrängt, oder gar gezwungen" erklärt Wensing. Auch spiele das Alter keine Rolle, oder das Geschlecht. Der Boxsport werde auch für Damen immer interessanter und sei eindeutig auf dem Vormarsch. Wer Interesse hat, kann gerne zu den Trainingszeiten ab 20 Uhr, jeden Dienstag und Donnerstag, in der Sporthalle an der Steinstraße einmal hineinschauen. Weitere Infos unter (0 22 1) 590 16 44 und unter www.1-pulheimer-box-club.de.

Quelle: SonntagsPOST